Nutzungsbedingungen der Team23 GmbH & Co. KG für den Dienst FlashCounter

Vorbemerkung

FlashCounter ist ein Statistikwerkzeug der Team23 GmbH & Co. KG (im Folgenden „Team23“ genannt) zur Analyse der Besucher einer Webseite. Mit den kostenlosen Analyse-Werkzeugen des FlashCounter hat der Vertragspartner die Möglichkeit, das Verhalten seiner Besucher zu verstehen und zu analysieren.

§ 1 Geltungsbereich

Die von Team23 erbrachten Dienstleistungen in Zusammenhang mit dem Angebot FlashCounter (im Folgenden „der Service“ genannt) richten sich ausschließlich nach diesen Nutzungsbedingungen. Der Vertragspartner akzeptiert die Anwendung dieser Nutzungsbedingungen bei seiner Registrierung für den Service.

§ 2 Entgelte / Anspruch

  1. Team23 erbringt den Service für Seiten mit bis zu 50.000 Besuchern pro Tag unentgeltlich.
  2. Seiten mit mehr als 50.000 Besuchern pro Tag dürfen nur nach vorheriger Absprache angemeldet werden.

§ 3 Zählcode / Software / Zugangsdaten

  1. Team23 stellt dem Vertragspartner für die Vertragslaufzeit einen urheberrechtlich geschützten Zählcode zur Verfügung, der zur Funktionalität des Service in die Seite des Vertragspartners eingebunden werden muss.
  2. Team23 stellt dem Vertragspartner im Userbereich diverse Auswertungstools (im Folgenden „die Software“ genannt) zur Verfügung. Zur Nutzung der Software muss sich der Vertragspartner in diesen Userbereich einloggen.
  3. Für den Log-In in den Userbereich teilt Team23 dem Vertragspartner den Benutzernamen sowie das zugehörige Passwort (im Folgenden „Zugangsdaten“ genannt) mit. Der Vertragspartner ist verpflichtet, die Zugangsdaten geheim zu halten sowie die unberechtigte Nutzung der Software durch Dritte zu verhindern; er stellt überdies sicher, dass die in seiner Institution tätigen Nutzer diese Verpflichtung ebenfalls einhalten. Erlangt der Vertragspartner Kenntnis vom Missbrauch der Zugangsdaten, hat er Team23 unverzüglich zu unterrichten. Bei Missbrauch ist Team23 berechtigt, den Zugang zu den Online-Tools zu sperren. Der Vertragspartner haftet für einen von ihm zu vertretenden Missbrauch.

§ 4 Pflichten des Vertragspartners

  1. Dem Vertragspartner ist es untersagt, die Software oder den Zählcode zu ändern oder zu manipulieren, insbesondere Mechanismen oder sonstige Scripts in Verbindung mit der Software oder dem Zählcode zu verwenden, die das Funktionieren der Angebote von Team23 stören können. Der Vertragspartner darf keine Maßnahmen ergreifen, die eine unzumutbare oder übermäßige Belastung des Team23-Systems zur Folge haben können.
  2. Wenn der Vertragspartner solche Maßnahmen ergreifen möchte, muss er diese rechtzeitig im Voraus gegenüber Team23 anzeigen. Der Vertragspartner ist dann berechtigt, diese Maßnahmen durchzuführen, wenn Team23 dieser schriftlich angezeigten Maßnahme schriftlich zugestimmt hat.
  3. Dem Vertragspartner ist es untersagt, den Service für Webseiten zu verwenden, deren Inhalt gegen geltendes Recht oder die guten Sitten verstößt.

§ 5 Nutzungsrecht

  1. Team23 räumt dem Vertragspartner das beschränkte, widerrufbare, nicht-ausschließliche, nicht unterlizenzierbare und nicht übertragbare Nutzungsrecht ein, die Software und den Zählcode in dem Umfang einzubinden und zu nutzen, wie dies zur Nutzung des Service für eine oder mehrere der von Ihnen kontrollierten Webseiten notwendig ist. Team23 räumt dem Vertragspartner ferner das Recht auf Ansicht der Ergebnisse der Auswertung in seinem Userbereich ein.
  2. Der Vertragspartner ist nicht berechtigt, Unterlizenzen zu erteilen sowie die Software oder den Zählcode zu vervielfältigen, zu bearbeiten oder für vom Vertragszweck abweichende Zwecke zu nutzen.

§ 6 Datenschutz

  1. Personenbezogenen Daten, die ihren Ursprung in der Benutzung des Service haben, dürfen nicht mit anderen Daten in Verbindung gebracht werden. Der Vertragspartner verpflichtet sich, sämtliche auf die Nutzung des Service und die Erhebung von Daten über Besucher seiner Websites anwendbaren Datenschutz- und Persönlichkeitsrechtsbestimmungen einzuhalten. Der Vertragspartner verpflichtet sich ferner, an prominenter Stelle seiner Websites eine sachgerechte Datenschutzerklärung mit folgendem Text einzubinden: „Diese Website benutzt FlashCounter (http://fc.webmasterpro.de), einen kostenlosen Dienst der Team23 Internetagentur zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Für die technische Umsetzung werden Cookies (Textdateien, die auf dem Computer der Besucher der Webseite gespeichert werden) und die Speicherung Ihrer IP-Adresse benötigt. Diese Daten sind für den Anbieter nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung der IP-Adresse mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die IP-Adressen und Cookies werden in der Regel nach einigen Tagen aber spätestens nach einem Monat gelöscht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server der Team23 Internetagentur in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird vor deren Speicherung anonymisiert.

    Ihr Besuch dieser Webseite wird aktuell völlig anonym von der FlashCounter Webanalyse erfasst.

    Wenn Sie dies nicht wünschen, können Sie die Installation von Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software generell verhindern. In diesem Fall können jedoch auf diversen Websites nicht sämtliche Funktionen uneingeschränkt nutzbar sein.

    Eine weitere Möglichkeit, nicht von der Webanalyse erfasst zu werden, ist ein Widerspruch in Form der Speicherung eines sogenannten Opt-Out-Cookies in Ihrem Browser. Solange dieser in Ihrem Browser abgelegt ist, wird FlashCounter Ihre Benutzerdaten nicht analysieren.

    Bitte beachten Sie, dass Ihr Widerspruch nicht mehr nachvollzogen werden kann, wenn Sie die Website mit einem anderen Browser besuchen oder den Opt-Out-Cookie zwischenzeitlich gelöscht haben. In diesem Fall ist eine erneute Speicherung des Opt-Out-Cookies nötig.

    Klicken Sie den folgenden Link, um den FlashCounter-Opt-Out-Cookie in Ihrem Browser abzulegen: http://fc.webmasterpro.de/optoutcookie.html
  2. Team23 wird die Einhaltung der Pflichten aus Nr. 1 in unregelmäßigen Abständen überprüfen. Sollte ein Verstoß des Vertragspartners entdeckt werden, wird dieser aufgefordert, die vertragswidrige Handlung unverzüglich zu unterlassen. Kommt der Vertragspartner dieser Aufforderung nicht innerhalb von 3 Tagen nach, ist Team23 berechtigt, den Vertrag außerordentlich fristlos zu kündigen.
  3. Der Vertragspartner erklärt sich damit einverstanden, dass Team23 Informationen über seine Benutzung des Service speichert und für die Zwecke der Bereitstellung des FlashCounters nutzt und einige Analyseergebnisse - vollkommen anonym und gemittelt über alle Besucher und Webseiten - in der Webmasterpro Webanalyse verwendet, um technische Daten, wie z.B. die Verbreitung von Webbrowsern, statistisch zu analysieren.

§ 7 Freistellung

  1. Der Vertragspartner stellt Team23 von sämtlichen etwaigen Ansprüchen Dritter frei, die geltend gemacht werden, weil er oder ein Dritter, dem der Vertragspartner Zugang zu seinem Account gewährt hat, Gesetze, Normen oder sonstige Regelungen im Zusammenhang mit der Nutzung des Service verletzen. Der Vertragspartner ist verpflichtet, Team23 sämtliche Kosten und Schäden, die Team23 aufgrund der Inanspruchnahme durch Dritte aufgrund der Nutzung des Service durch den Vertragspartner entstehen, zu erstatten. Team23 ist berechtigt, etwaige Rechtsmittel gegen die Maßnahmen dritter Seite einzulegen. Der Vertragspartner stellt Team23 in diesem Zusammenhang von allen Kosten der Rechtsverfolgung frei.
  2. Im Gegenzug verpflichtet sich Team23, dem Vertragspartner die Geltendmachung etwaiger Rechtsverstöße unverzüglich anzuzeigen und einen außergerichtlichen oder gerichtlichen Vergleich nur nach vorheriger Abstimmung mit dem Vertragspartner abzuschließen.

§ 8 Haftung

  1. Alle Ansprüche auf Schadensersatz des Vertragspartners, gleich aus welchem Rechtsgrund gegen Team23 sind unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen, es sei denn Team23 oder seine Erfüllungsgehilfen haben vorsätzlich bzw. grob fahrlässig gehandelt.
  2. Bei Unternehmern ist der Schadensersatz im Falle grober Fahrlässigkeit auf den typischen und vorhersehbaren Schaden begrenzt.
  3. Die Haftung für die Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für das Fehlen einer Beschaffenheit, für die eine Garantie durch Team23 übernommen wurde, sowie die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.
  4. Team23 haftet nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt, Aufruhr, Kriegs-, Terror-, oder Naturereignisse oder durch sonstige nicht von ihr zu vertretende Vorkommnisse eintreten; hierzu gehören z.B. Streik, Aussperrung, Verkehrsstörungen oder Verfügungen von hoher Hand im In- oder Ausland.

§ 9 Gewährleistung

  1. Team23 übernimmt keine Gewähr für die Verfügbarkeit der Dienste, die Verwendbarkeit der Dienste für die vom Vertragspartner verfolgten Zwecke sowie die Richtigkeit und Vollständigkeit angezeigter Inhalte.
  2. Ansprüche des Vertragspartners wegen Sach- und Rechtsmängeln bestehen nur, soweit diese durch Team23 arglistig verschwiegen wurden.

§ 10 Verjährung

Bei Unternehmern gilt für alle Ansprüche aus Schadensersatz oder Ersatz für vergebliche Aufwendungen bei vertraglicher und außervertraglicher Haftung, die gegen Team23 geltend gemacht werden – außer in den Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit oder bei Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder der Freiheit – eine Verjährungsfrist von 1 Jahr. Die Frist beginnt mit dem in § 199 BGB bestimmten Zeitpunkt. Sie tritt spätestens mit Ablauf der in § 199 Abs. 3 und Abs. 4 BGB bestimmten Höchstfristen ein.

§ 11 Laufzeit und Beendigung

  1. Der Vertrag beginnt mit Registrierung des Vertragspartners für den Service. Er ist von beiden Seiten jederzeit ohne Angabe von Gründen, für den Vertragspartner ohne Einhaltung einer Frist, für Team23 mit einer Frist von 7 Tagen kündbar.
  2. Mit dem Ende des Vertrags fallen alle Rechte des Vertragspartners an der Software und dem Zählcode an Team23 zurück.
  3. Nach jeder Kündigung dieses Vertrages werden sämtliche bisherigen Reports und Daten nicht weiter zur Verfügung gestellt, es sei denn, der Vertragspartner und Team23 schließen einen schriftlichen Vertrag über den Austausch und die Übertragung dieser Daten.

§ 12 Änderungen / Einstellung des Service

  1. Team23 behält sich das Recht vor, den Service vorübergehend oder auf Dauer zu ändern, soweit diese Änderungen unter Berücksichtigung der Interessen von Team23 für den Vertragspartner zumutbar sind. Zumutbar sind insbesondere solche Änderungen, die die Interessen des Vertragspartners nicht wesentlich beeinträchtigen oder keine wesentliche Einschränkung des Nutzungsumfangs des Service zur Folge haben.
  2. Änderungen des Service, die die Interessen der Vertragspartner wesentlich beeinträchtigen oder eine wesentliche Einschränkung des Nutzungsumfangs zur Folge haben, sind unter Wahrung einer Ankündigungsfrist von mindestens 14 Kalendertagen zulässig.
  3. Team23 behält sich außerdem das Recht vor, den Service oder einzelne Funktionen einzustellen. Soweit Team23 den Service einstellt, wird der Vertragspartner über die Einstellung mindestens 14 Kalendertage vorher unterrichtet.

§ 13 Änderung dieser Bedingungen

Team23 kann diese Bedingungen jederzeit ändern, beispielsweise um rechtliche Anforderungen umzusetzen oder Funktionsänderungen des Service zu berücksichtigen. Die jeweils aktuellen Bedingungen stehen unter http://fc.webmasterpro.de zum Abruf bereit. Wenn der Vertragspartner mit den geänderten Bedingungen nicht einverstanden ist, hat dieser die Nutzung des Service einzustellen.

§ 14 Gerichtsstand und Erfüllungsort

Der Gerichtsstand und Erfüllungsort für alle Auseinandersetzungen der Parteien ist, soweit gesetzlich zulässig, ausschließlich der Geschäftssitz von Team23.

§ 15 Salvatorische Klausel

Sollten Bestimmungen dieser Bedingungen oder Teile von diesen ganz oder teilweise unwirksam bzw. undurchführbar sein oder werden, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung werden die Parteien eine Bestimmung vereinbaren, die rechtlich wirksam ist und die dem wirtschaftlichen Zielgehalt der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung möglichst nahekommt. Gleiches gilt im Falle einer Vertragslücke.